Gibt es einen Unterschied zwischen Krafttraining und Widerstandstraining? Und wenn ja, musst du ihn kennen?

In der englischsprachigen Literatur wird oft von Resistance Training / Exercise (ACSM’s 2018) gesprochen. Von Strength Training hingegen nur, wenn das Ziel tatsächlich Kraftsteigerung ist (Joyce D, 2022). Das Ziel der Kraftsteigerung führt wiederum zu entsprechenden Methoden und Instruktionen.

Das Widerstandstraining hat noch kein eigentliches Ziel. Es ist ein Hilfsmittel für diverse Ziele. Das Widerstandstraining arbeitet – wie das Krafttraining auch – mit unterschiedlichen Widerständen: Gewichten, Gummibändern, dem Körpergewicht, Flywheel und vielen anderen. Ein Aussenstehender oder gar dein Kunde denkt, du führst Krafttraining durch.

Mit Widerstandstraining ist es jedoch möglich viel mehr zu erreichen als (nur) Kraftgewinn. Das Widerstandstraining ist gleichermassen wichtig für Rehabilitation und Leistungstraining. In beiden geht es nicht nur um reinen Kraftgewinn. Oder sollte es nicht!

Nehmen wir zum Beispiel die (Kraft-) Übung: Kniebeuge. Den Back Squat.

Welche Ziele ausser Kraft kannst du damit verfolgen. In welchen Bereichen kannst du damit dem Kunden helfen? Wir von CoreKnowledge gehen grundsätzlich von sieben Bereichen aus. Und natürlich ist Kraft einer davon.

  1. Kraft Fertigkeiten – höchstmögliche Last bewegen, Last lange bewegen…
  2. Hypertrophie – medizinische Gründe oder Ästhetik
  3. Körperkontrolle – neuromuskulär, Beeinflussung des ZNS
  4. Ausdauer/Herz-Kreislauf – zB 8 x 20 Kniebeugen mit 60% / 20 – 45” Pause
  5. Schnelligkeit – schnelle Muskelkontraktion
  6. Beweglichkeit – “Ass to the grass”
  7. Psyche – Selbstwirksamkeit, Glauben, Vertrauen

Vielleicht bist du jetzt ein wenig überrascht, wenn du Psyche liest. Aber wenn du an Widerstandstraining denkst, kannst du den Back Squat einsetzen um die Psyche, das Selbstvertrauen, das Angst-Vermeidungsverhalten einer Kundin zu beeinflussen (mehr dazu in einem späteren Blog). Nach einer Weile willst du bei derselben Kundin eher die Körperkontrolle mit dem Back Squat fördern. Beim nächsten Kunden geht es um die Schnelligkeit – um schnelle Muskelkontraktion.

 Entsprechend dem Ziel wählst du die Intensität und Methoden aus und deine Worte. Du passt die Art und Weise wie du kommunizierst dem Ziel an.

In jedem Bereich gibt es natürlich ganz eigene, spezielle Trainingsmethoden. Und die Kniebeuge ist hier nur als eine der vielen Möglichkeiten im Widerstandstraining zu verstehen. Und nicht in jedem Fall die beste Lösung.

Unten siehst du die uKiB-Zielscheibe. uKiB steht für unbewusste Körperkontrolle in Bewegung. Die äusseren Ringe sind das Urziel Gesundheit und das Grundziel uKiB. Das Bull’s Eye ist das Kundenziel, dass ihr zusammen definiert habt.

uKiB Bull’s Eye Copyright Stefan Lerch 2020

Damit dein Kunde sein Ziel erreicht – zum Beispiel: Gartenarbeit ohne Rückenschmerzen, nach Schulterproblemen wieder Schwimmen oder einen Marathon laufen – musst du die verschiedenen Bereiche gewichten und trainieren. Je nach Ist-Zustand und Ziel kannst du die Übung Back Squat entsprechend einsetzen und coachen. Es ist aber nicht nötig jedesmal in allen Bereichen zu trainieren. Und zeitgleich ist es nicht möglich nur in einem Bereich zu arbeiten. Die meisten Faktoren sind voneinander abhängig – Kraft / Schnelligkeit – oder bauen zum Beispiel aufeinander auf.

Der Unterschied zwischen Krafttraining und Widerstandstraining ist deine Denkweise! Think out of the box! Denke nicht nur Kraft.

Wir von CoreKnowledge sind überzeugt, dass Wörter die Wahrnehmung und das Handeln beeinflussen und verändern. Wenn du Widerstandstraining denkst, bist du kreativer und es gibt dir mehrere Möglichkeiten. Durch dieses Verständnis wirst du automatisch deine Übungsauswahl und deine Sprache anpassen. Das Training wird abwechslungsreicher, effizienter und deine Kunden haben mehr Spass.

Mach Widerstandstraining und nicht Krafttraining! (Egal wie du es nennst.)

stefan.lerch@coreknowlege.eu

American College of Sports Medicine, Riebe D, Ehrman J K, Liguori G & Magal M. (2018) ACSM’s guidelines for exercise testing and prescription (Tenth edition.). Philadelphia: Wolters Kluwer

Joyce D & Lewindon D. (2022) High-Performance Training For Sports (Second Edition). Human Kinetics, Champaign Illinois